Absatzmittler

Absatzmittler Definition

Absatzmittler sind z.B. der Großhandel und der Einzelhandel: sie stehen als Zwischenhändler zwischen dem Hersteller und dem Kunden bzw. Konsumenten.

Die Absatzmittler sind rechtlich selbständige und vom Herstellerunternehmen unabhängige Unternehmen, die Produkte der Hersteller auf eigenes Risiko kaufen und verkaufen.

Beispiele für Absatzmittler sind Kaufhäuser, Supermärkte, Fachhändler, Internetshops, Getränkemärkte, Apotheken, Drogeriemärkte etc. (sofern nicht selbst hergestellte Eigenmarken verkauft werden).

Ob der indirekte Vertrieb geeignet ist, hängt davon ab, wie einfach bzw. wenig beratungsintensiv das Produkt ist, ob die Eingliederung des Produktes in einen Sortimentsverbund passender oder aufeinander aufbauender Produkte vorteilhaft ist und wie weit die Distribution geplant ist (ein weltweiter Vertrieb ist fast nur mit einem auch indirekten Absatz über Absatzmittler möglich).

Entscheidet sich das Herstellerunternehmen, (ausschließlich) mit Absatzmittlern zu arbeiten (anstatt z.B. mit eigenen Verkaufsgeschäften) begibt es sich in eine gewisse Abhängigkeit: ohne Absatzmittler kein Verkauf an Endverbraucher.

Alternative Begriffe: indirekte Distribution, indirekter Absatz, indirekter Absatzweg, indirekter Vertrieb.