Endfälliges Darlehen

Endfälliges Darlehen / Fälligkeitsdarlehen

Bei einem auch als Fälligkeitsdarlehen bezeichneten endfälligen Darlehen erfolgt die Tilgung in einem Betrag zum Ende der Darlehenslaufzeit.

Die Zinszahlungen bleiben somit (bei einem angenommenen Festzins) während der Laufzeit konstant, da der Darlehensbetrag nicht durch Tilgungen während der Laufzeit gemindert wird.

Der Liquiditätszufluss sowie die anschließende Liquiditätsbelastung durch Zinsen und Tilgung lassen sich in einem Tilgungsplan darstellen.

Alternative Begriffe: endfällige Tilgung, endfälliger Kredit, Endfälligkeitsdarlehen, Festdarlehen, tilgungsfreies Darlehen.

Beispiel Fälligkeitsdarlehen

Beispiel: endfälliges Darlehen

Die Müller GmbH nimmt zum 1. Januar 2010 ein Darlehen mit endfälliger Tilgung und 3-jähriger Laufzeit (d.h. Tilgung in einem Betrag zum 31. Dezember 2012) in Höhe von 1.200.000 Euro auf.

Der Zinssatz beträgt 5 % p.a.; die jährlichen Zinsen berechnen sich somit mit 5 % von 1.200.000 Euro = 60.000 Euro.

Tilgungsplan erstellen

Der Tilgungsplan stellt sich wie folgt dar:

Tilgungsplan bei einem endfälligen Darlehen
  2010 2011 2012
Darlehensbetrag zum 1. Januar des Geschäftsjahres 1.200.000 1.200.000 1.200.000
Zinsen im Geschäftsjahr 60.000 60.000 60.000
Tilgung im Geschäftsjahr 0 0 1.200.000
Darlehensbetrag zum 31. Dezember des Geschäftsjahres 1.200.000 1.200.000 0
Netto-Liquiditätszufluss/-abfluss des Geschäftsjahres 1.140.000 -60.000 -1.260.000