Dividendenrendite

Dividendenrendite Definition

Die in Prozent ausgedrückte Dividendenrendite lässt sich mit folgender Formel berechnen: Dividende / Aktienkurs.

Während die Dividende sich auf ein Geschäftsjahr bezieht (z.B. die Dividende für das Geschäftsjahr 2012, die im Mai 2013 in der Hauptversammlung beschlossen und anschließend ausbezahlt wird), schwankt der Aktienkurs täglich, so dass die Berechnung zu jedem Zeitpunkt einen etwas anderen Wert ergibt.

Wie andere Renditeberechnungen auch, geht die Dividendenrendite von einer bestimmten Betrachtung aus: das, was der Aktionär als Gewinnbeteiligung erhält, wird ins Verhältnis zu dem gesetzt, was der Aktionär einsetzt, indem er die Aktie (be-)hält und nicht veräußert: der aktuelle Kurswert (und nicht der Preis, zu dem er die Aktie erworben hat).

Die Dividendenrendite ist zum einen davon abhängig, wie viel Gewinn eine Aktiengesellschaft erzielt und zum anderen von der Dividendenpolitik bzw. Ausschüttungsquote: manche Unternehmen behalten ihren gesamten Gewinn ein (z.B. um weiteres Wachstum zu finanzieren) und schütten nichts aus, andere Unternehmen wiederum schütten (nahezu) ihren gesamten Gewinn an die Aktionäre aus.

Beispiel Dividendenrendite

Beispiel: Dividendenrendite berechnen

Die Meier AG hat ein Grundkapital in Höhe von 1 Mio. €, das in Nennwertaktien mit einem Nennwert von je 1 € eingeteilt ist (es bestehen also 1 Mio. Aktien).

Im Geschäftsjahr 2011 erzielt die Meier AG einen Gewinn (Jahresüberschuss nach Steuern) in Höhe von 2.000.000 €.

Davon sollen wie auch in den bisherigen Jahren 60 % (Ausschüttungsquote) an die Aktionäre als Dividende ausgeschüttet werden.

Dividende berechnen

Die Ausschüttung beträgt in Summe 1.200.000 € (60 % von 2 Mio. €).

Auf jede der 1 Mio. Aktien entfällt eine Dividende in Höhe von 1,20 € (1.200.000 € / 1.000.000 Aktien).

Dividendenrendite berechnen

Der aktuelle Kurswert der Aktie sei 20 €.

Die Dividendenrendite beträgt: 1,20 € / 20 € = 0,06 = 6 %.

Kontext: