Fusion

Fusion Definition

Eine Fusion ist der Zusammenschluss zweier (oder selten mehrerer) Unternehmen; aus den bislang rechtlich selbständigen Unternehmen wird durch die Fusion ein Unternehmen.

Das kann

  • dadurch geschehen, dass Unternehmen A das Unternehmen B bei sich aufnimmt und eingliedert (in dem Fall "verschwindet" Unternehmen B bzw. geht rechtlich unter), sog. Verschmelzung durch Aufnahme oder
  • dadurch, dass Unternehmen A und Unternehmen B auf eine neugegründete Gesellschaft C verschmolzen werden (in dem Fall "verschwinden" Unternehmen A und B und es bleibt lediglich das neue Unternehmen C), sog. Verschmelzung durch Neugründung.

Fusionen bzw. Verschmelzungen können durch verschiedene Rechtsformen vorgenommen werden und sind deshalb in einem eigenen Gesetz, dem Umwandlungsgesetz, geregelt.

Die Gründe für Fusionen sind vielfältig: man möchte Größenvorteile (Economies of Scale) bzw. Synergieeffekte nutzen, das eigene Produktangebot erweitern oder ergänzen, andere Regionen / Märkte bedienen etc.

Fusionen sind u.U. genehmigungspflichtig (sog. Fusionskontrolle durch das Bundeskartellamt), da durch eine Fusion ggfs. marktbeherrschende Unternehmen entstehen.

Alternative Begriffe: Firmenfusion, Firmenverschmelzung, Firmenzusammenschluss, Fusionierung, Merger, Unternehmensfusion, Unternehmensverschmelzung.