Käuferverhalten

Käuferverhalten Definition

Ein Teil des Marketings ist die Käuferverhaltensforschung, die fragt,

  • wie sich potentielle Käufer / Kunden bei der jeweiligen Kaufentscheidung verhalten und
  • warum sie dies tun (z.B. Kaufmotive).

Dabei kann eine Person je nach Situation unterschiedliche Verhaltensweisen bei der Kaufentscheidung an den Tag legen, z.B.

  • extensive Kaufentscheidung: der Käufer beschäftigt sich umfassend mit dem geplanten Kauf, v.a. bei ihm bisher unbekannten und teuren Produkten, die er erstmalig benötigt (z.B. Elektroauto, Swimmingpool); er liest Testberichte, vergleicht Anbieter, Preise und Merkmale, berät sich mit Freunden und Bekannten etc.;
  • limitierte Kaufentscheidung: der Käufer macht sich die Kaufentscheidung leichter, er schaut sich z.B. im Supermarkt immer Rotweine zwischen 5 und 8 Euro an, weil er von diesen noch selten enttäuscht wurde;
  • habitualisierte Kaufentscheidung: gewohnheitsmäßige Kaufentscheidungen, Beispiel: ein Skifahrer kauft sich regelmäßig neue Ski, wobei er immer die eines Herstellers / einer Marke bevorzugt, weil diese zu seinem Fahrstil passen;
  • impulsive Kaufentscheidung: affektgesteuerte Kaufentscheidungen "aus dem Bauch heraus".

Alternative Begriffe: Kaufverhalten.