Marktforschung

Marktforschung Definition

Die Marktforschung sammelt, analysiert und interpretiert Daten und Informationen über den oder die Absatzmärkte (Marktanalyse) sowie den Wettbewerb eines Unternehmens als Basis für Marketingentscheidungen.

Die Marktforschung wird für ganz unterschiedliche Zwecke bzw. Fragen eingesetzt, z.B.

  • Wie hoch ist der Marktanteil des eigenen Unternehmens, wie hoch ist der Marktanteil der Wettbewerber und wie hoch ist das gesamte Marktvolumen?
  • Wie groß ist das Marktpotenzial für ein neues Produkt, welches das Unternehmen entwickeln möchte?
  • Wie zufrieden sind die Kunden mit den Produkten bzw. mit dem Service des Unternehmens?
  • Wie viele Menschen kennen das Unternehmen bzw. die Marken des Unternehmens?

Je nachdem sind dann die Daten und Informationen zu beschaffen, z.B. durch Marktanalysen von Beratungsinstituten, mittels Stichprobenerhebungen durch Marktforschungsinstitute etc.

Werden die Daten extra erhoben (z.B. durch eine repräsentative Kundenbefragung, durch Auswertung von Messebesuchen oder durch Beobachtung des Kundenverhaltens — sog. field research), spricht man von Primärmarktforschung; falls das Unternehmen auf vorhandene Daten zurückgreift (z.B. amtliche Statistiken, eigene Umsatz-/Kundenauswertungen etc.), spricht man von Sekundärmarktforschung (auch als desk research, d.h. Recherche vom Schreibtisch aus, bezeichnet).

Alternative Begriffe: primäre Marktforschung, Primärerhebung, sekundäre Marktforschung, Sekundärerhebung.