OPEX

OPEX Definition

OPEX steht für Operating Expenses und bezeichnet die laufenden Aufwendungen eines Unternehmens für Gehälter, Miete, Rohstoffverbrauch etc.

Das Gegenstück zu den OPEX sind die CAPEX, die Ausgaben für langfristige Vermögenswerte wie Sachanlagen oder immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens (z.B. Patente, Lizenzen, Software) beinhalten.

OPEX werden nicht in der Bilanz aktiviert, sondern gehen in die GuV als Aufwand und somit gewinnmindernd ein.

Alternative Begriffe: Operating Expenditure.

OPEX – CAPEX

Das Gegenstück zu den OPEX sind die CAPEX: kapitalisierte Ausgaben, d.h. Ausgaben für Sachanlagen und immaterielles Anlagevermögen, die in der Bilanz aktiviert und im Regelfall abgeschrieben werden.

Kontext: