Penetrationsstrategie

Penetrationsstrategie Definition

Wird für die Einführung neuer Produkte die Penetrationsstrategie angewandt, werden zunächst günstige Preise verlangt, um den Markt zu durchdringen / zu erobern und Marktanteile zu gewinnen. Die niedrigen Preise sollen auch Wettbewerber abschrecken, auf den Markt zu kommen.

Durch die – bei Erfolg der Strategie – hohen abgesetzten Stückzahlen können aufgrund der Economies of Scale die Selbstkosten gering gehalten und damit trotz des niedrigen Preises auskömmliche Gewinnmargen erzielt werden.

Später können dann die Preise unter Umständen aus einer starken Marktposition heraus erhöht werden.

Das muss sich nicht auf ein Produkt beziehen, sondern kann z.B. auch die Einführung einfacher Modelle / Varianten zu einem günstigen Preis sein, während dann später bessere Modelle mit mehr Leistung, Ausstattung etc. zu einem höheren Preis auf den Markt gebracht werden.

Als alternative (gegensätzliche) Preispolitik bei der Produkteinführung kommt die Skimming-Strategie in Betracht.

Alternative Begriffe: penetration pricing, Penetrationspreisstrategie.