Rabatt

Rabatt Definition

Ein Rabatt ist ein Preisnachlass, der auf den Listenpreis gewährt wird. Rabatte können als Prozentsatz vom Kaufpreis (z.B. "abzüglich 20 %") oder als €-Betrag (z.B. "abzüglich 10 €") gewährt werden. Durch Rabatt-Gutscheine bzw. Rabatt-Coupons können Rabatte sehr individuell gewährt werden, z.B. für bestimmte Kunden oder Kundengruppen.

Die verschiedenen Rabattarten sind eng mit der Strategie der Preisdifferenzierung verbunden:

  • Mengenrabatte ("ab 10 Stück 10 % Mengenrabatt, ab 50 Stück 20 % etc.") bzw. Naturalrabatte ("3 Packungen erhalten, nur 2 bezahlen")
  • unterschiedliche Preise für verschiedene Personengruppen, z.B. Studentenrabatt, Schülerrabatt, Wiederverkäuferrabatt oder Treuerabatte für langjährige Kunden
  • Preisdifferenzierung nach Zeiten, z.B. Frühbucherrabatte oder Rabattaktionen z.B. in einem bestimmten Monat.

Der Rabatt mindert als sog. Erlösschmälerung den Umsatz des Verkäufers und die Anschaffungskosten des Erwerbers.

Beispiel

Ein Unternehmensberater erwirbt einen neuen PC in einem Fachgeschäft. Der Netto-Listenpreis ist 1.000 €, im Rahmen einer Rabattaktionswoche werden 20 % Rabatt gewährt. Der Rabatt in Höhe von 20 % (200 €) mindert den Umsatz des Fachgeschäfts auf 800 € und die 800 € sind die Anschaffungskosten des Unternehmensberaters (die dann auch für die Abschreibung maßgeblich sind). Der auf der Rechnung ausgewiesene Bruttopreis inkl. 19 % Mehrwertsteuer ist 952 €.

Alternative Begriffe: Kundenrabatte, Rabattierung.