Verwaltungsgemeinkosten

Definition Verwaltungsgemeinkosten

Als Verwaltungsgemeinkosten bezeichnet man die Gemeinkosten – d.h., die einem Produkt nicht direkt zurechenbaren Kosten –, die für die Verwaltung des Unternehmens (z.B. Buchhaltung, Controlling, Geschäftsführung) anfallen.

Verwaltungsgemeinkosten werden teilweise auch als Overheadkosten bezeichnet; streng genommen bezieht sich der Begriff Overheadkosten jedoch generell auf Gemeinkosten.

Beispiele für Verwaltungsgemeinkosten

Zu den Verwaltungsgemeinkosten zählen z.B.

  • die Gehälter der Mitarbeiter des Rechnungswesens, der Personalabteilung und der Geschäftsführung sowie
  • die anderen Gemeinkosten dieser Abteilungen, z.B. die Miete für die genutzten Räume oder die Abschreibungen für die Einrichtung.

Verrechnung der Verwaltungsgemeinkosten

Die Verwaltungsgemeinkosten werden i.d.R. über Verwaltungsgemeinkostenzuschlagssätze auf die Produkte verrechnet, Zuschlagsbasis sind die Herstellkosten (vgl. Beispiel Kalkulationsschema).