Verzerrung (Bias)

Verzerrung Definition

Eine Verzerrung (englisch: bias) ist ein systematischer Fehler, der u.a. aus der Auswahl einer Stichprobe, aus der (ggfs. suggestiven) Fragestellung oder aus den Daten selbst (ehrliche Antworten?) resultieren kann, so dass die Ergebnisse nicht repräsentativ, verzerrt, einseitig oder irreführend sind.

Bias-Arten

Zu den Verzerrungen zählen:

Selection bias

Die Auswahl für die Stichprobe ist keine echte Zufallsauswahl, da z.B. nur bestimmte registrierte Untersuchungseinheiten eine Chance hatten, ausgewählt zu werden.

Beispiel Selection bias

Für eine Umfrage bei Unternehmen zur Konjunkturlage schreibt ein Wirtschaftsforschungsinstitut nur Unternehmen an, die im Handelsregister registriert sind. Das lässt die hohe Zahl an Kleingewerbetreibenden außen vor.

Nonresponse bias

Viele der ausgewählten Untersuchungseinheiten antworten nicht.

Beispiel Nonresponse bias

Es werden für eine Umfrage in einer Gemeinde zur Frage "Soll die Hundesteuer abgeschafft werden – Ja oder Nein?" 100 zufällig ausgewählte Personen in der Gemeinde angeschrieben. Der Anteil der Hundebesitzer in der Gemeinde sei 20 % (und wir gehen davon aus, dass dies in der Stichprobe ebenso ist).

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass v.a. die Hundebesitzer antworten (mit "Ja"), den Nichthundebesitzern ist die Frage wohl oft egal und sie antworten eher selten.

Z.B. könnten alle 20 Hundebesitzer mit "Ja" antworten und von den anderen 80 Nicht-Hundebesitzern melden sich nur 10 zurück mit "Nein" (weil sie um die Gemeindeeinnahmen fürchten).

Eine Aussage "Zwei Drittel befürworten die Abschaffung der Hundesteuer" ist durch die geringe Rücklaufquote verzerrt und spiegelt nicht die wahren Verhältnisse wider.

Social bias

Die Befragten antworten nicht ehrlich, sondern sagen das, was sie denken, dass es gesellschaftlicher Konsens ist, von ihnen erwartet wird oder für sie als "guten Menschen" spricht.

Beispiel Social bias

Es werden für eine Umfrage 100 Personen persönlich durch einen Meinungsforscher befragt, ob sie auch mal betrunken Auto fahren. Vielen ist das peinlich und sie antworten mit "Nein", obwohl "Ja" die Wahrheit wäre.

Diese Verzerrungen führen dazu, dass eine Stichprobe nicht repräsentativ bzw. die Ergebnisse verzerrt sind.