Zölle

Zölle Definition

Zölle sind Abgaben bzw. Steuern, die v.a. auf Importe bestimmter Güter (z.B. Agrarprodukte, Maschinen oder Autos) als Einfuhrzoll erhoben werden. Seltener sind Ausfuhrzölle.

Bei den Einfuhrzöllen unterscheidet man:

  • spezifische Zölle (Mengenzölle), die pro Mengeneinheit erhoben werden, z.B. ein Betrag je Stück oder kg oder Liter (in der Schweiz, sonst eher selten);
  • Wertzölle, z.B. 20 % auf den Wert des importierten Produkts (das ist das üblichere Zollsystem) und
  • gemischte / zusammengesetzte Zölle als Kombination eines spezifischen Zolls und eines Wertzolls (selten).

Zölle dienen oft dazu, die heimische Wirtschaft vor globaler Konkurrenz zu schützen ("Schutzzölle"). Zölle erhöhen die Preise des Importguts (zulasten der Konsumenten) und bringen dem Staat Zolleinnahmen.

Alternative Begriffe: Importzölle, Schutzzölle.