Allokation

Allokation Definition

Allokation bezeichnet die Aufteilung bzw. Zuteilung knapper Ressourcen (Einsatzfaktoren, Güter etc.) auf verschiedene, miteinander konkurrierende Verwendungsmöglichkeiten bzw. Personen oder Organisationen.

Die Allokation kann durch verschiedene Allokationsmechanismen bestimmt werden.

Beispiele

Eine Auktion führt dazu, dass der Meistbietende das Gut erhält.

Der Marktmechanismus in einer Marktwirtschaft sorgt dafür, dass sich Gleichgewichtspreise bilden und jeder, der es sich leisten kann, zu diesem Preis kaufen kann (und dadurch ein Gut "zugeteilt" bekommt).

Auch das Losverfahren für Studienplätze, die Vergabe von Wohnungen nach bestimmten sozialen Kriterien, die Gewährung einer Monopolstellung für ein Unternehmen oder eine Planwirtschaft sind Allokationsmechanismen.

In dem Zusammenhang werden oft Fragen nach einer bestmöglichen, effizienten bzw. einer sog. pareto-optimalen Allokation oder auch nach einer gerechten bzw. fairen Allokation gestellt.

Alternative Begriffe: Ressourcenallokation.