Maschinenstundensatz

Definition Maschinenstundensatz

Der Maschinenstundensatz gibt den Kostensatz einer Maschine pro Stunde an.

Der Maschinenstundensatz berechnet sich, indem die der Maschine zurechenbaren Gemeinkosten (z.B. Abschreibung, anteilige Raumkosten, Stromkosten) durch die Laufzeit der Maschine (in Stunden) geteilt werden.

Maschinenstundensatzrechnung

Die Maschinenstundensatzrechnung ist eine zu der Zuschlagskalkulation alternative Art, die Gemeinkosten des Fertigungsbereichs (Fertigungsgemeinkosten) auf die Produkte zu verrechnen.

Beispiel Maschinenstundensatz

Beispiel: Berechnung Maschinenstundensatz

Einer Maschine können jährliche Gemeinkosten in Höhe von 120.000 € zugerechnet werden. Die Maschinenlaufzeit beträgt 1.600 Stunden pro Jahr.

Der Maschinenstundensatz ist: 120.000 € / 1.600 Stunden = 75 €/Std..

Der Maschinenstundensatz kann dann dafür verwendet werden, die Kosten für ein Produkt oder einen Auftrag zu kalkulieren, für die die Maschine eine bestimmte Anzahl von Stunden benötigt wird.