Beschaffungsmarktforschung

Beschaffungsmarktforschung Definition

Die Beschaffungsmarktforschung ist der unbekanntere Teil der Marktforschung (bekannter ist die Absatzmarktforschung als Teil des Marketings); sie ist im Bereich Beschaffung / Einkauf angesiedelt.

Die Beschaffungsmärkte des Unternehmens werden systematisch beobachtet und analysiert, v.a. bzgl. Produkten, Technologien, Preisen, Kosten, Lieferanten, Marktstrukturen, Trends, Risiken.

Die Beschaffungsmärkte eines Autobauers umfassen z.B. den Stahlmarkt, den Reifenmarkt, Systemlieferanten für Armaturen, Getriebe, Fahrwerke usw. (diese Teile gehen in die Autos ein), aber auch die Märkte für z.B. Roboter, Lackieranlagen und Server (werden benötigt, um Autos zu bauen).

Informationen können erhoben werden mittels Internetrecherche, Lieferantendatenbanken, Messen und Ausstellungen, Fachtagungen und Kongressen, Marktberichten, Unternehmensbesichtigungen, Lieferanten-Selbstauskünften, Probelieferungen, Testergebnissen usw.