Krankheitsquote

Krankheitsquote Definition

Die Krankheitsquote ist eine der häufigsten Kennzahlen des Personalcontrolling, sie wird oft monatlich erhoben.

Um sie zu berechnen, werden die Krankheitstage in einem Zeitraum durch die Sollarbeitstage (also ohne Wochenende, Feiertage, Betriebsurlaub) in dem Zeitraum geteilt.

Beispiel: Krankheitsquote berechnen

Der September hat 21 Sollarbeitstage, ein Unternehmen hat 10 (Vollzeit-)Mitarbeiter.

Im September waren zwei Mitarbeiter je 3 Tage und einer 5 Tage krank.

Die Sollarbeitstage im September sind 21 × 10 = 210 Tage.

Die Krankentage sind 3 + 3 + 5 = 11.

Die Krankheitsquote ist dann: 11 Tage / 210 Tage = 0,0524, also ca. 5,2 %.

Hohe Krankheitsquoten von mehr als 5 % (das hängt auch von der Branche ab) bzw. steigende Krankheitsquoten sind natürlich ein schlechtes Zeichen, u.a. für ungesunde Arbeitsbedingungen (Stress, Lärm, Rückenbelastung), Überlastung und Unzufriedenheit der Arbeitnehmer.