Was ist Operations Research?

Was ist Operations Research?

Operations Research (kurz: OR) ist im Gegensatz zu z.B. Marketing oder Rechnungswesen kein rein betriebswirtschaftliches Fachgebiet.

Eine typische Frage des Operations Research sieht so aus:

Der LKW einer Spedition muss 20 Städte anfahren. Mit welcher Route – Reihenfolge der besuchten Städte – ist der Gesamtweg am kürzesten (und sind damit die Kosten für Treibstoff und Arbeitsstunden des Fahrers am geringsten)?

Bei 20 Städten gibt es unzählige mögliche Routen – die optimale Route zu finden ist nicht einfach.

Operations Research beginnt mit einer im weitesten Sinne betriebswirtschaftlichen Frage / Problemstellung / Aufgabe (minimale Kosten, maximaler Gewinn, optimale Auslastung usw.), modelliert diese mathematisch (Lösungsverfahren, Algorithmus) und nutzt i.d.R. die Informatik für die Berechnung (nur Computer können das meist noch durchrechnen, eine händische Berechnung würde oft Jahrzehnte dauern).

Für viele gängige Probleme gibt es bereits Rechenwege und Algorithmen und man muss wissen, welche Lösungsmethode zu welchem Problem passen könnte.

Das obige Beispiel mit der Spedition ist ein sogenanntes Reihenfolgeproblem, es ist als Travelling-Salesman-Problem (Problem des Handlungsreisenden) bekannt (der LKW war im Beispiel der Handlungsreisende).

Das gibt es auch in vielen anderen Varianten: welche Fertigungsaufträge sollen auf den notwendigen Stationen / Maschinen in welcher Reihenfolge bearbeitet werden? etc.