Stromgrößen und Bestandsgrößen

Stromgrößen und Bestandsgrößen Definition

Bei vielen volkswirtschaftlichen Größen und betriebswirtschaftlichen Kennzahlen v.a. des Rechnungswesens unterscheidet man zwischen

  • Stromgrößen: diese sind auf einen Zeitraum bezogen, z.B. das Bruttoinlandsprodukt (BIP) eines Jahres, der Cashflow eines Monats oder die Umsätze einer Woche;
  • Bestandsgrößen: diese sind auf einen Zeitpunkt bezogen, z.B. das Vermögen eines Unternehmens am Bilanzstichtag 31. Dezember um Mitternacht, der Kontostand am 28. Februar um 18 Uhr oder der Lagerbestand eines Supermarkts zu Beginn der Öffnungszeit.

Die Stromgrößen verändern die Bestandsgrößen: ein positiver Cashflow erhöht den Kontostand, Abverkäufe (Umsätze) mindern den Lagerbestand usw.