Kundennutzen

Kundennutzen Definition

Produkte und Dienstleistungen bringen dem Kunden i.d.R. einen Kundennutzen in mehrfacher Hinsicht:

  • der Grundnutzen ist das Mindeste, was ein Produkt für den Kunden leisten können muss (Beispiel: mit einem Mobiltelefon muss man telefonieren können);
  • der Zusatznutzen ist z.B. das Prestige, das ein hochwertiges Markentelefon mit sich bringt oder auch das schöne Design, an dem man sich erfreuen kann; auch zusätzliche Funktionen und Besonderheiten (z.B. wasserdicht, globale Einsatzfähigkeit, Zuverlässigkeit, Robustheit, Erweiterbarkeit) können einen Zusatznutzen stiften.

Das Produkt ist also nicht identisch für jeden Kunden, sondern spricht verschiedene Wünsche an.

Zum einen müssen diese Wünsche bereits bei der Produktentwicklung berücksichtigt werden (ggfs. auch als Zubehör oder Variante), zum anderen kann die Kommunikationspolitik das in der Kundenansprache berücksichtigen: z.B. könnten in einem Reise- oder Abenteurermagazin die Wasserdichtheit und globale Einsatzfähigkeit hervorgehoben und in einem Kultur- oder Stadtmagazin das Design und die passenden Accessoires angepriesen werden.