Progressive Abschreibung

Progressive Abschreibung Definition

Die progressive Abschreibung als eine theoretisch mögliche planmäßige Abschreibung im Sinne des § 253 Abs. 3 Sätze 1 und 2 HGB führt zu steigenden Abschreibungsbeträgen über die Nutzungsdauer.

Die progressive Abschreibung spielt in der Praxis nahezu keine Rolle. In Frage kommen hier lediglich Anlagen, die erst über längere Zeiträume (Jahre) hochgefahren werden, z.B. Kraftwerke.

In anderen Fällen wären die Vermögenswerte in den ersten Nutzungsjahren im Vergleich zur linearen oder degressive Abschreibung höher – ggfs. zu hoch – bewertet.

Die progressive Abschreibungsmethode ist somit nur in Ausnahmefällen zulässig, wenn nachgewiesen werden kann, dass die Inanspruchnahme bzw. Abnutzung über die Jahre zunimmt.