Monotoner Zusammenhang

Monotoner Zusammenhang Definition

Ein (positiver) monotoner Zusammenhang bei 2 Merkmalen oder Variablen bedeutet: ein höherer Wert der Variablen 1 geht mit einem höheren Wert von Variable 2 einher.

Beispiel

Für Anton und Bernd werden als Variable 1 die Körpergrößen mit 1,80 Meter und 1,85 Meter gemessen und als Variable 2 das Körpergewicht mit 80 kg und 81 kg.

Der Zusammenhang zwischen Körpergröße und Körpergewicht ist monoton: mehr Körpergröße, mehr Gewicht.

(Ob der Zusammenhang auch linear ist, d. h. ob die Variablen mit einer konstanten Rate zunehmen, ist eine andere Frage. Wenn man die beiden Werte für Anton und Bernd in ein Koordinatensystem einzeichnet, würden sie bei einem linearen Zusammenhang mehr oder weniger auf einer Geraden liegen.)