Vollständiger Finanzplan

Vollständiger Finanzplan Definition

Ein Vollständiger Finanzplan ist eine Methode der Investitionsrechnung.

In einer Tabelle (Finanzplan) werden alle (vollständig) mit der Investition verbundenen Zahlungen für die gesamte Investitionsperiode von z. B. 3 Jahren jeweils periodisch (jährlich) erfasst: Kaufpreis, Ein- und Auszahlungen aus dem Investitionsobjekt inkl. Liquidationserlös / Restwert, Finanzierung und Finanzierungskosten (Zinsen).

Beispiel

Beispiel: Vollständiger Finanzplan

Finanzplan

Vollständiger Finanzplan
Zeitpunkt 0 1 2 3
Investition -60.000 0 0 30.000
Einzahlungen 0 25.000 30.000 45.000
Auszahlungen 0 -9.000 -15.000 -21.000
Saldo aus Investition -60.000 16.000 15.000 54.000
Kredit 60.000 0 0 0
Kredittilgung 0 -10.000 -10.000 -40.000
Kreditzinsen 0 -6.000 -5.000 -4.000
Saldo aus Finanzierung 60.000 -16.000 -15.000 -44.000
Gesamtsaldo 0 0 0 10.000

Erläuterung

Zum Zeitpunkt t = 0 (sagen wir der 31.12.01) kauft ein Taxifahrer ein neues Taxi für 60.000 €; dafür nimmt er einen Kontokorrentkredit in Höhe von 60.000 € mit 10 % Zinsen jährlich auf.

Für t = 1 (vom 1.1.02 bis 31.12.02) nimmt er mit Taxifahrten 25.000 € ein und hat Autokosten von 9.000 €, so dass er 16.000 € Überschuss erzielt. Die Zinsen betragen 10 % von 60.000 € = 6.000 €. Mit dem Überschuss zahlt er Zinsen von 6.000 € und tilgt den Kredit um 10.000 €, so dass nur noch 50.000 € Kredit verbleiben (und verzinst werden müssen).

Für t = 2 (vom 1.1.03 bis 31.12.03) nimmt er 30.000 € ein und hat Autokosten von 15.000 €, so dass er 15.000 € Überschuss erzielt. Die Zinsen betragen 10 % von 50.000 € = 5.000 €. Mit dem Überschuss zahlt er Zinsen von 5.000 € und tilgt den Kredit um weitere 10.000 €, so dass nur noch 40.000 € Kredit verbleiben (und verzinst werden müssen).

Für t = 3 (das letzte Jahr vom 1.1.04 bis 31.12.04) nimmt er 45.000 € ein und hat Autokosten von 21.000 €, so dass er 24.000 € laufenden Überschuss erzielt. Das Auto verkauft er zum Restwert von 30.000 €; seine Einnahmen sind in Summe somit 54.000 €. Die Zinsen betragen 10 % von 40.000 € = 4.000 €. Mit dem Überschuss zahlt er die Zinsen von 4.000 € und tilgt den Restkredit von 40.000 € vollständig.

Auf dem Bankkonto verbleiben 10.000 €.

Die Investition hat sich also gelohnt, da ein Endwert von 10.000 € übrig bleibt (wir ignorieren hier, dass sein Lohn nicht berücksichtigt wurde).