Kreisdiagramm

Kreisdiagramm Definition

Mit einem Kreisdiagramm können Anteile bzw. relative Häufigkeiten gut dargestellt werden, wenn nur einige wenige Merkmalsausprägungen (v.a. bei nominalskalierten Merkmalen) vorliegen; ansonsten kann es unübersichtlich bzw. nicht mehr ablesbar werden.

Die einzelnen Flächen des Kreisdiagramms sind proportional zu den Anteilen bzw. relativen Häufigkeiten. Es sollten aber die genauen Daten (Merkmalsausprägungen mit ihren prozentualen Anteilen) wie im Beispiel unten mit angegeben werden, da die Flächen alleine diese Information nur grob abschätzen lassen.

Bei dreidimensionaler Darstellung spricht man von Kuchendiagramm oder Tortendiagramm.

Alternative Begriffe: Sektordiagramm.

Beispiel

Beispiel Kreisdiagramm

Für die Daten aus dem Beispiel zu der absoluten und relativen Häufigkeit (21 % der Kunden hatten sich für Bronze, 59 % für Silber und 20 % für Gold entschieden) sieht das Kreisdiagramm so aus:

Kreisdiagramm