Fertigungstiefe

Fertigungstiefe Definition

Eine hohe Fertigungstiefe bei Produktionsunternehmen bedeutet, dass ein Großteil der für das Endprodukt (z.B. ein Auto) benötigten Teile (Motoren, Getriebe, Autositze etc.) vom Unternehmen selbst hergestellt wird; umgekehrt bedeutet eine geringe Fertigungstiefe, dass viel zugekauft wird.

Eine hohe Fertigungstiefe hat Vorteile:

  • das Unternehmen behält die unmittelbare Kontrolle über die Fertigungsprozesse und auch das Know-How und kann die Prozesse und die Qualität entsprechend optimieren;
  • geringere Abhängigkeit von Zulieferern.

... und Nachteile:

  • Verzicht auf Economies of Scale (Größenvorteile durch hohe Stückzahlen, die ein spezialisierter Lieferant hat);
  • weniger flexibel: die eigene Produktion bei veränderter Marktnachfrage oder in schlechten Zeiten anzupassen oder herunterzufahren ist nicht so einfach wie Bestellungen zu reduzieren (wohin mit den Fabriken, Mitarbeitern etc.?).