Kuppelproduktion

Kuppelproduktion Definition

Kuppelproduktion bedeutet: bei der Produktion entstehen – ob man will oder nicht – zwei oder mehr Produkte gleichzeitig; i. d. R. ist eines das Hauptprodukt, das man vor allem haben möchte, und es gibt noch ein oder mehrere Nebenprodukte (und alle zusammen werden dann als Kuppelprodukte bezeichnet).

Beispiel

Eine Kuppelproduktion liegt z. B. vor, wenn bei der Herstellung von Benzin aus Rohöl auch Schweröl entsteht.

Oder wenn bei der Butterherstellung aus Milch auch Buttermilch entsteht.

Das kann zum einen ein wirtschaftliches Problem sein, wenn die Nebenprodukte nicht nutzbar sind und entsorgt werden müssen oder wenn sie zwar nutzbar sind, aber in Mengen anfallen, die sich nicht so leicht absetzen lassen.

Zum anderen sind Kuppelprodukte ein Problem für die Kostenrechnung, da die Kosten der Fertigung auf mehrere Produkte verteilt werden müssen; dafür verwendete Verfahren werden Kuppelkalkulation genannt.

Alternative Begriffe: Koppelproduktion, Kuppelfertigung.