Lizenzierung

Lizenzierung Definition

Die Lizenzierung ist eine Möglichkeit für ein Unternehmen, in den internationalen Markt einzutreten.

Das Unternehmen erlaubt im Rahmen eines Lizenzvertrags ausländischen Unternehmen, gegen Lizenzgebühren für eine bestimmte Dauer (i.d.R. mehrere Jahre) Schutzrechte wie Patente, Warenzeichen / Marken, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster, Urheberrechte o.ä. oder ein bestimmtes technisches oder betriebswirtschaftliches Know-How in dem jeweiligen Auslandsmarkt zu nutzen.

Der Lizenznehmer stellt dann auf dieser Basis die Produkte her und vertreibt sie auf dem Auslandsmarkt.

Für eine Lizenzierungsstrategie gibt es einige Gründe:

  • der lokale Lizenznehmer kennt den Auslandsmarkt (hoffentlich) besser;
  • im Gegensatz zu anderen Markteintrittsstrategien ist kein großer Kapitaleinsatz erforderlich, lediglich Anbahnungs-, Vertrags- und Kontrollkosten; dadurch ist das Risiko geringer;
  • Transportkosten, Zölle und andere Handelshemmnisse werden vermieden.

Nachteil ist u.a., dass die Steuerungsmöglichkeiten bzw. der Einfluss des Lizenzgebers viel geringer sind als bei direkten Markteintritten wie z.B. Export oder eigenen Niederlassungen im Ausland.

Alternative Begriffe: Lizensierung, Lizenzvergabe.