Personalbedarf

Personalbedarf Definition

Der Personalbedarf – als Ergebnis der Personalplanung – gibt an, wieviel Personal ein Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum (z.B. nächstes Jahr) benötigt.

Dabei wird zwischen Brutto- und Nettopersonalbedarf unterschieden.

Beispiel

Eine Friseurmeisterin hat derzeit 20 Angestellte. Sie möchte nächstes Jahr in neuen Geschäftsräumen um 50 % wachsen und berechnet, dass sie dann 30 Angestellte benötigt; das ist der Bruttopersonalbedarf.

Für das kommende Jahr hat sie bereits 10 Neuzugänge unter Vertrag, 3 Angestellte gehen planmäßig in Rente, 2 ganzjährig in Elternzeit.

Wenn man den aktuellen Personalbestand von 20 fortschreibt, erhält man: 20 (Bestand) + 10 (Neuzugänge) - 5 (Abgänge) = 25.

Der Nettopersonalbedarf ist dann 30 - 25 = 5. Diese Lücke muss gedeckt werden (durch weitere Neueinstellungen, einvernehmliche Verschiebung des Renteneintritts etc.).

In Wirklichkeit ist die Berechnung des Personalbedarfs komplexer, da in großen Unternehmen verschiedene Mitarbeiterqualifikationen benötigt werden (Buchhalter, Ingenieure, Vertriebler ...) und man entsprechend den jeweiligen Bedarf berechnen muss.