Dezil

Dezil Definition

In der beschreibenden Statistik wird eine sortierte Liste bzw. Verteilung teils in Dezile (Zehntel) eingeteilt.

Beispiel

In einem Land gibt es nur 100 Menschen. Der erste Mensch hat ein Vermögen von 1 €, der zweite Mensch hat ein Vermögen von 2 €, ..., der hundertste Mensch hat ein Vermögen von 100 €.

Dann könnte man sagen:

Das unterste Dezil – die 10 Ärmsten im Land – haben ein Vermögen von 55 € (1 + 2 + 3 + 4 + 5 + 6 + 7 + 8 + 9 + 10 € = 55 €) und damit einen Anteil am Gesamtvermögen von ...

Das oberste Dezil – die 10 Reichsten im Land – haben ein Vermögen von 955 € (91 + 92 + 93 + 94 + 95 + 96 + 97 + 98 + 99 + 100 € = 955 €) und damit einen Anteil am Gesamtvermögen von ...

Oft werden Dezile verwendet, um derartige Ungleichgewichte in der Verteilung zwischen den jeweils "Untersten" und "Obersten" (auch z.B. beim Einkommen) deutlich zu machen.

Das unterste Dezil wird auch 1. Dezil, das oberste Dezil auch 10. Dezil genannt.