Nettowertschöpfung

Nettowertschöpfung Definition

Die Nettowertschöpfung ist die Bruttowertschöpfung minus Abschreibungen.

Beispiel

Im Beispiel zur Bruttowertschöpfung strich ein Malermeister eine Wohnung und stellt dafür 500 € (alle Werte netto, ohne Mehrwertsteuer) in Rechnung.

Als Vorleistungen setzte er ein: Farbe für 200 €, Malerpinsel, -abdeckfolien etc. für 100 €.

Die Bruttowertschöpfung war der Produktionswert in Höhe von 500 € abzgl. der Vorleistungen im Wert von 300 €, d.h. 200 €.

Werden nun noch Abschreibungen, z.B. für das Handwerkerauto in Höhe von 80 € abgezogen, ist die verbleibende Differenz die Nettowertschöpfung in Höhe von 120 €.