Resource-Based-View

Resource-Based-View Definition

Der Resource-Based-View (resourcenbasierter Ansatz) ist ein Ausgangspunkt / eine Sichtweise des Strategischen Managements (das Gegenstück ist der Market-Based-View bzw. marktbasierte Ansatz).

Der Resource-Based-View geht bei der Strategieentwicklung vom Unternehmen aus (nicht vom Markt). Genauer: von den Ressourcen und Fähigkeiten des Unternehmens.

Analogie zum Verständnis

Jemand, der Profisportler werden möchte, würde marktorientiert wahrscheinlich schauen, welche Trends es auf dem "Markt" gibt (Surfen, Skateboard ...) oder wo es (zukünftig) am meisten zu verdienen gibt (Boxen, Rennsport ...).

Auf Basis des Resource-Based-View hingegen würde er eher schauen, was er für Talente, Fähigkeiten und Grundlagen hat, z. B. generell ein gutes Ballgefühl und eine hohe Spielintelligenz. Auf der Basis würde er dann eher er eine Ball- und Mannschaftssportart wie Fußball oder Handball wählen.

Und jeder, der einen neuen Job sucht, geht analog vor.

Die Ressourcen eines Unternehmens umfassen dabei physische (z. B. Standorte, Fabriken), immaterielle (z. B. Patente, Know-How), finanzielle (z. B. ein gutes Kreditrating) und organisatorische (z. B. eine agile und flexible Organisation) bzw. personelle (z. B. Programmierexperten).

Es gilt dann, diese Ressourcen bestmöglich einzusetzen, sie zu bewahren und weiter zu entwickeln und daraus weitere Geschäftsfelder und Produkte zu entwickeln.

Das heißt aber natürlich nicht, dass man am Markt vorbei produziert.