Sprinklerstrategie

Sprinklerstrategie Definition

Tritt ein Unternehmen gleichzeitig in alle internationalen Zielmärkte ein (die es vorher bestimmt hat, z.B. alle europäischen Länder), wird dies als Sprinklerstrategie bezeichnet.

Die Sprinklerstrategie ist also eine Markteintrittsstrategie, genauer: eine sog. Timing-Strategie ("Wann geht das Unternehmen in welche Auslandsmärkte?").

"Gleichzeitig" heißt nicht an demselben Tag, aber innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums (vielleicht maximal 1 bis 2 Jahre). Die Sprinklerstrategie erfordert viel Geld zum Start und hohe Managementkapazitäten, es kann aber mehrere Gründe für diese Strategie geben:

  • Markt (ggfs. vor der Konkurrenz) besetzen;
  • durch hohe Stückzahlen Economies of Scale nutzen;
  • kurze Produktlebenszyklen, z.B. bei Computern oder Smartphones (das Produkt veraltet schnell).

Das Gegenstück dazu ist die Wasserfallstrategie.

Alternative Begriffe: Sprinkler-Strategie.