Lineare Transformation

Lineare Transformation Definition

Mit der linearen Transformation kann eine Variable X (z.B. ein Merkmalswert oder eine Zufallsvariable) in eine andere Variable Y überführt werden.

Die Transformationsvorschrift lautet allgemein: Y = a + b × X.

Beispiel

Für die Temperaturmessung werden Grad Fahrenheit mit folgender Formel in Grad Celsius umgewandelt: Grad Celsius = (Grad Fahrenheit - 32) / 1,8.

In die Form der obigen allgemeinen Transformationsvorschrift gebracht:

Y (Grad Celsius) = -32/1,8 + (1/1,8) × X (Grad Fahrenheit).

Z.B. Umrechnung von 50 Grad Fahrenheit: Y = - 32/1,8 + (1/1,8) × 50 = 10 Grad Celsius.

Die lineare Transformation kann auf Intervallskalen angewandt werden.