Gross Rating Point

Gross Rating Point Definition

Der Gross Rating Point gibt die Bruttoreichweite von Werbung in einer Zielgruppe in Prozent an.

Beispiel

Beispiel: Gross Rating Point berechnen

Die Zielgruppe für einen Barttrimmer seien 10 Millionen Männer mit Bart.

Im Zuge einer Werbekampagne wird ein Fernsehspot mehrmals ausgestrahlt.

Nettoreichweite

Die Nettoreichweite ist die Anzahl der Menschen, die mit einer Werbekampagne erreicht werden; diese kann absolut oder in Prozent der Zielgruppe ausgedrückt werden.

Werden 4 Millionen Männer mit Bart mindestens durch einen Werbespot erreicht, ist die Nettoreichweite der Werbekampagne 4 Millionen bzw. in Prozent ausgedrückt 40 % (4 Millionen / 10 Millionen).

Bruttoreichweite

Die Bruttoreichweite ist die Anzahl der Werbekontakte, die mit einer Werbekampagne geschaffen werden.

Wenn jeder dieser 4 Millionen durchschnittlich 2 Spots gesehen hat (also manche nur einen, andere drei), ist die Bruttoreichweite 4 Millionen × 2 = 8 Millionen Werbekontakte.

Gross Rating Point: Bruttoreichweite in Prozent

Der Gross Rating Point – die Bruttoreichweite in Prozent – ist 40 % × 2 = 80 %.

Interpretation

Der Gross Rating Point spiegelt den Werbedruck wider, d. h. wie intensiv die Zielgruppe umworben wird.

Etwas problematisch an der Kennzahl ist, dass man auf denselben Gross Rating Point kommt, wenn man nur wenige erreicht (sagen wir 100.000 Männer mit Bart), diese aber durchschnittlich sehr viele Spots sehen (80 Spots); der Gross Rating Point wäre dann 1 % × 80 = 80 %.

Dann hätte man an der Zielgruppe im wesentlichen vorbei gesendet und die wenigen Erreichten mit zu vielen Spots genervt; marketingtechnisch und wirtschaftlich ein Desaster.