Marktabgrenzung

Marktabgrenzung Definition

Im Marketing verwendet man oft den Begriff Markt, um z. B. für den Markt, auf dem das eigene Unternehmen tätig ist, das Marktvolumen oder -potenzial oder den eigenen Marktanteil zu ermitteln.

Und so wie der Begriff im Marketing verwendet wird, hat er eine andere Bedeutung als der abstrakte Markt in der Volkswirtschaftslehre, auf dem ganz allgemein bzw. modellhaft Angebot und Nachfrage aufeinander treffen.

Was der für ein Unternehmen bzw. eine Analyse relevante Markt ist, muss durch eine Marktabgrenzung bestimmt werden.

Beispiel

Für einen Hersteller von Nassrasierern bzw. Rasierklingen könnte ein Markt der deutsche Markt für männliche Bartnassrasierer sein.

Der Markt könnte aber auch alle Bartrasierer umfassen (und die Strategie darin bestehen, Trockenrasierer von den Vorteilen einer Nassrasur zu überzeugen).

Oder der Markt umfasst alle Männer, auch die, die sich gar nicht (regelmäßig) rasieren (vielleicht kann man Bärte für "out" erklären und welche zum Rasieren bringen).

Es geht v. a. auch darum, zu schauen, wen man als Wettbewerber auf dem Markt betrachtet.

Gegen wen tritt z. B. ein Sachbuchverlag mit seinen gedruckten Büchern an? Nur gegen die anderen ähnlichen Verlage? Gegen E-Books? Auch gegen Hörbücher, Apps oder Online-Kurse?

Man kann sich eng auf das Produkt (Sachbuch auf Papier) beziehen oder weiter auf das zugrunde liegende Kundenbedürfnis (jemand möchte etwas wissen / lernen).