Lieferantenauswahl

Lieferantenauswahl Definition

Lieferantenauswahl ist ein Teil des Lieferantenmanagements; Lieferantenauswahl bedeutet, dass ein Unternehmen aus der meist großen Anzahl möglicher Lieferanten bestimmte Lieferanten anhand festgelegter Kriterien auswählt und "zulässt".

Beispiel

Ein Autobauer lässt für Reifen eines Modells der Oberklasse zwei Reifenhersteller zu. D.h., prinzipiell können die für das Modell in der Produktion benötigten Reifen von diesen beiden Lieferanten bezogen werden (und nicht von irgendwelchen anderen).

Bevor ein neuer Lieferant intern freigegeben wird, werden vorab relevante Kriterien geprüft, z.B. Preis, Qualität, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Innovationsfähigkeit, Umweltverträglichkeit, Einhaltung der Menschenrechte usw. Mögliche Quellen dafür: Lieferantenselbstauskunft, Probelieferungen, Unternehmens- bzw. Werksbesichtigungen beim Lieferanten, Lieferantenaudit.

Bei bereits bestehenden Lieferanten gehen die jeweils aktuellen Ergebnisse der Lieferantenbewertung mit ein (wenn oft unpünktlich oder mit Qualitätsmängeln geliefert wird, fällt der Lieferant ggf. aus der Lieferantenkartei heraus).

Wieviele Lieferanten jeweils (für ein Produkt oder eine Produktgruppe) ausgewählt werden, hängt von der jeweiligen Beschaffungsstrategie ab: ggf. nur der (nach den Kriterien) Beste oder die zwei Besten.